Sie sind hier:Startseite»Hintergründe

Die Hintergründe unserer Initiative

Unsere reizvolle Küstenregion mit dem Weltnaturerbe Wattenmeer, den maritimen Orten und attraktiven umliegenden naturnahen Gebieten zieht viele Gäste an: gut 1,3 Mio. Gäste mit 9,9 Mio. Übernachtungen waren es alleine auf den ostfriesischen Inseln im Jahr 2013. Die Küstenorte verzeichneten über 800.000 Gäste mit weiteren 5,2 Mio. Übernachtungen. Doch nur begeisterte Gäste, die ein hochwertiges touristisches und gastronomisches Angebot zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis vorfinden, werden zu Stammgästen und empfehlen das Urlaubsziel im Bekanntenkreis weiter. Den steigenden Gästeerwartungen steht jedoch ein beharrlich ansteigender Fachkräftemangel bei touristischen und gastronomischen Betrieben gegenüber, was zum einen auf den allgemeinen demografischen Wandel aber im Speziellen auch auf fehlende Karrierechancen für qualifizierte Fachkräfte zurückzuführen ist.

 

Eine zentrale, regionale Weiterbildungseinrichtung, die auf die Tourismus-Branche spezialisiert ist und den ländlichen Bereich, seine kleinen, oftmals familiären Betriebe und die im Tourismus berufstätigen Menschen erreicht, fehlte bislang in unserer Region. Wir erfassen und bündeln den Weiterbildungsbedarf und bieten ab sofort passgenaue berufliche Qualifizierungen für touristische und gastronomische Akteure an, deren Lernergebnisse sich sofort am Arbeitsplatz mit merklichem Erfolg umsetzen lassen. Unser Weiterbildungsangebot qualifiziert touristische Akteure zu überzeugenden Gastgebern, initiiert die gäste- und einwohnerbezogene Weiterentwicklung des touristischen und gastronomischen Angebots und steigert die Mitarbeiterbindung durch das Schaffen attraktiver Berufsperspektiven hier vor Ort in unserer Region Nordwest.

 

Das Alleinstellungsmerkmal als Thalasso-Region zum Beispiel bietet ein ausbaufähiges Potenzial, das erst durch genaue Kenntnis der Zielgruppen optimal genutzt werden kann. Gästebefragungen zeigen außerdem, dass u.a. das kulturelle Angebot und Schlechtwetter-Alternativen verbesserungsfähig sind. Parallel müssen die Belange der einheimischen Bevölkerung mit denen der Gäste in Einklang gebracht werden.

 

Wilhelm Loth, Kurdirektor auf Norderney, regt zudem an, weniger die konkreten Ferienzeiten als vielmehr die gesamten Jahreszeiten als Saison zu verstehen, da beispielsweise auf Norderney über zwei Drittel der Gäste alleine oder zu zweit anreisen und von daher ferienunabhängig unterwegs sind. Die Verbreitung dieser und ähnlicher Informationen und die daraus resultierende Ableitung von Schritten und Maßnahmen für den regionalen touristischen Markt sind ebenso Ziel unserer Seminare, wie eine zeitgemäße Mitarbeiterführung und die nachhaltig erfolgreiche Ausbildung des Fachkräftenachwuchses in gastronomischen Betrieben und touristischen Einrichtungen, um auch in Zukunft eine für Einheimische und Gäste gleichermaßen attraktive Region sicherzustellen. Unsere Maßnahmen unterstützen somit das 2015 veröffentlichte Strategiepapier des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums und den darin enthaltenen Ruf nach mehr Qualifizierung, Nachwuchsmarketing und Fachkräftesicherung im Tourismus.

 

Der übergeordnete Leitgedanke unseres Vereins ist die gemeinnützige und unabhängige Förderung der Tourismusregion Nordwest mit den Landkreisen Ammerland, Aurich, Cuxhaven, Emsland-Nord, Friesland, Leer, Wesermarsch, Wittmund sowie den Städten Emden, Oldenburg und Wilhelmshaven, indem wir zu einer gezielten Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Hotel- und Gastronomiebetriebe sowie der Tourismuswirtschaft beitragen.

Programm 2017/18
Image
Anmeldeformular